bicycledate is 100% Free!

No subscription, no contract, no hidden costs.

FEATURED ARTICLE
Thomas Rieckhoff 42 articles

Related Articles

Share Report


Die "Frostbeulentour"

Alles begann am Morgen des 30.6.2013.   Also...    Ich,Thomas von Altona holte Ritterin Valda von der Pamallie vor ihrem Burgtor daheim ab,um mit ihr zusammen mit der S_treitbahn nach Thesdorf zu fahren, um sich dort mit Ritter Carsten von Eidelstedt und unserer neuen Verstärkung Heike zu treffen.   Wir wollten gemeinsam durch die Haseldorfer Marsch "reiten" um einige von Ritter Carsten ausgesuchte Ziele auszukundschaften.    Und da es etwas frisch war machten wir uns gleich auf den Weg. Es ging zunächst über holprige Radwege und Dorfstrassen Richtung Pinneburg nach Appen. Wir kamen an Feldern, Äckern, und an einigen Rosenfeldern vorbei, an denen auch Dornröschen ihre Heimat hat. Ah, und langsam kam auch die Sonne durch und es wurde uns merklich wärmer. Und so ritten wir auf unseren Stahlrössern weiter und immer weiter bis wir schliesslich in Ütersen ankamen. Hier herrschte ein buntes Treiben. Man feierte das Rosenfest und hatte einen Flohmarkt eingerichtet. Wir stiegen ab und schauten uns in dem Trubel ein wenig um, bevor wir die Altstadt in Richtung Kloster verliessen.  Hier musste Ritter Carsten erstmal die Karte studieren,weil wir ein wenig vom Wege abgekommen waren.   Nach kurzer Zeit erreichten wir aber das alte Kloster. Hier wurde erstmal kräftig fotografiert. Es gab eine Kirche mit Hof und Nebengebäuden. Wirklich sehr beschaulich !      Und weiter ging es Richtung Haseldorf über Landstrassen und kleinere Dörfer. Auf unserem Weg besuchten wir auch noch ein altes Gut ( Jo,war ganz gut!) und eine sehr alte Kirche, die so an die 700 jahre alt war. Wir hatten sogar das Glück, das uns die Pastorin hineinliess und wir konnten uns das gute Stück von drinnen anschauen. Ich darf behaupten,das das nen geiler Schuppen ist. In einem extra Glockentürmchen, das nebenbei stand, hat man eine Toilette eingebaut. Beim ziehen der Klospühlung sollten eigentlich die Glocken läuten.... haben sie aber nicht,son Mist ! Nachdem wir also unseren Wissensdurst gestillt, und die Keramikabteilung probiert hatten, ging es weiter Richtung Haseldorf (glaub ich jedenfalls)......bis wir an der historischen Klappbrücke angelangt waren. Hier machten wir Rast und Picknick. Der Himmel zog sich wieder zunehmenst zu, und es wurde richtig ungemütlich. Dazu wehte ein kühler Wind aus Westen. Später gesellte sich noch ein leichter Nieselregen dazu....na toll ! Man fing langsam an, zu frieren und die Nase lief schon mal vorweg......Deshalb beschloss Ritter Carsten einen Teil unserer Tour abzukürzen, und den direkten Weg durch die Haseldorfer Marsch zu nehmen, um zur Vogelschutzwarte (weil, da muss man immer lange auf die Vögel warten, bis man einen vor der Linse hat) zu gelangen. Irgentwann kamen wir leicht fröstelnt ( vor allem Heike mit ihrem E-Stahlross,weil, da muss sie nicht so doll treten, und ihr wird dann nicht so schnell warm,obwohl sie die Krafft der 2 Jacken hatte ) an der Vogelstation Carl zeiss an. Hier waren mehrere Holz-beobachtungshäuschen aufgestellt, aus denen man die gefiederten Freunde mit einer Kamera oder einem Fernglass beim vö(.....) zuschauen konnte. Wir teilten uns auf, und jeder versuchte nun, ein paar schöne Bilder davon zu machen. Ich ging also in eines der Häuschen ,in dem sich ein fotografierendes älteres Ehepaar befand,das gerade eine Graugans vor der Linse hatte. Ich musste plötzlich husten und mir rutschte völlig unbeabsichtigt ein unüberhörbarer Brummton aus meinem Hinterteil........Ich verliess darauf hin dieses "Fotoabteil" unauffällig,.....    und schaute mich lieber mit Valda und Heike draussen in dem wilden Kräutergarten um.    Nachdem wir uns alles angeschaut hatten,stiegen wir wieder auf unsere edlen Rösser und fuhren zum Kaffeetrinken und Kuchenessen in ein nahgelegenes Ausflugsrestaurant, das wohl auch eine art Bauernhof ist. Es hat eine gemütliche Gaststube ...und leckere Erdbeertorte! das sach ich Euch !              ...So, noch schnell in die Keramik, ein paar Erinnerungsfotos und dann ab nach Hause (diesmal auch mit der S-treitbahn)      Das war wieder eine (gei...) schöne Tour unter der Leitung von unseren Ritter Carsten!....und ich freu mich schon auf die nächste (Katastro..) TOUR ! Danke Carsten!

Comments

2 comments
  • Admini Valda, Admin Musty, and Heike H like this
  • Admini Valda
    Admini Valda :-D Danke Ritter Thomas :-D ... so kann man das auch sehen, bzw. schreiben... das hast Du gut geschrieben! (h5) richtig lustig... :-D ;-)
    July 10, 2013
  • Heike H
    Heike H Das hast du so schön beschrieben, wie im Märchen... LG Heike
    July 13, 2013