bicycledate is 100% Free!

No subscription, no contract, no hidden costs.

Axel Fell 8 articles

Related Articles

Share Report


Fußball und eine mysteriöse Mitternachtsfahrt

Public Viewing Deutschland Ghana WM Midnight Mystery Ride Otto-Maigler-See

Vor einiger Zeit hatte mich eine Einladung zu einem "Midnight Mistery Ride" in Köln in der Nacht vom Samstag auf Sonntag 21.06 auf 22.06. erhalten. Ich hatte schon öfter Einladungen zu einem solchen Event bekommen, aber nicht reagiert, weil ich ja immer noch von Köln nach hause fahren muss und mir das dann zu spät wird. Dieses Mal hatte ich aber den brandheißen Tipp bekommen, dass es erst einmal westwärts gehen würde und ich damit einen Teil des Heimweges sparen könnte.

Außerdem versuchte ich, das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden. Denn um 21:00 Uhr fand ja das WM Spiel Deutschland gegen Ghana statt, das ich mir dann ja im Public Viewing in Köln anschauen könnte, um 21:00 Uhr.

Also machte ich mich gegen viertel nach sieben auf die breiten Räder meines Mountain Bikes.

Mein Sloope

Es hatte nämlich geheißen, dass die Mitternachtsfahrt auch über Strecken gehen würde, die nicht für Rennräder geeignet sind.

Etwas mehr als eine Stunde später kam ich, nachdem ich meinen Weg am südlichen Stadtrand von Köln entlang genommen hatte, am Aachener Weiher, wo schon viele hundert Menschen zum Public Viewing versammelt waren, an.

Public Viewing am Aachener Weiher in Köln

Das Spiel ging trotz intensiver Fan-Unterstützung

nur 2:2 aus und so musste ich, nach einem Alsterwasser, noch eine Frustrunde durch die Stadt einlegen, bevor ich mich mit sieben weiteren Mit-Mitternachtsradlerinnen und Radlern am Büdchen Ecke Aachener Straße Stadtwaldgürtel einfand.

Punkt Mitternacht ging es los, durch den Stadtwald und anschließend über einen wunderschönen Weg nach Westen. Bald merkte ich, dass wir uns weit südlich von Marsdorf in Richtung Hürth bewegten. Und ich war bestimmt einer der Ersten, der schnallte, dass es zum Otto-Maigler-See ging. Wie herrlich. Die Nacht war sternenklar und wir standen am OMS gegenüber dem Beach Clubs und genossen. Hätte ich das vorher gewusst (die genaue Strecke blieb, so ist das bei Midnight Mystery Rides vorgesehen, vorab geheim), hätte ich mich für Schwimmen gewappnet.

Damit war ja die Prognose eingetreten, dass wir nach Westen fahren sollten.

Wir fuhren dann weiter um den See herum (tatsächlich wäre das nichts für mein Radon gewesen). Am südwestlichen Zipfel des Sees war es dann so weit: die Zeit der Trennung war gekommen. Die Gruppe fuhr nach Köln zurück, ich bog ab und fuhr Richtung Kerpen.

Das erwies sich erst einmal als nicht so einfach. Denn zunächst ging es mal noch fünf Kilometer oder so durch den Wald. Nachts um viertel nach eins alleine durch den Wald über ziemlich zweifelhafte Wege, das ist nix für Weicheier. Ich schaltete am Ende noch Google Maps Navigation ein, weil ich die Wegweiser einfach nicht mehr sah und den Eindruck hatte, umherzuirren. Also landete ich in Berrendorf und von dort an ging dann alles schnell nach hause.

Ein ungewöhnliches Erlebnis. Durch die Nacht zu fahren ist schon wieder etwas Besonderes. Letztendlich sieht man trotz guter Beleuchtung nicht so viel und vertraut schon sehr auf die Gruppe. Als ich die Anderen verlassen hatte, fühlte ich mich schon etwas beklemmt so ganz alleine im Wald. Dennoch ist es unvergesslich, unter sternenklarem Himmel nach dem längsten Tag des Jahres Rad gefahren zu sein! Sehr schön.

Leider ohne Mond, den wir auf der ganzen Fahrt nicht erblickt haben.

Ich danke auch auf diesem Wege den beiden, die das ausgeheckt und durchgeführt haben.

Hier "meine" gesamte Strecke:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Posted by Axel Fell
  • June 22, 2014 5:20 PM CEST
  • 3 comments
  • 1,213 views

Comments

3 comments
  • Admini Valda likes this
  • Admini Valda
    Admini Valda Ein echtes Abenteuer :D und dann noch so ganz allein im Wald, Mitten in der Nacht... auf unbekannten Wegen... brrr - ganz schön mutig von Dir! Danke, das Du dieses unvergessliche Erlebnis hier beschrieben hast :) Nachts fahre ich ab und zu auch und es mac...  more
    June 24, 2014
  • Axel Fell
    Axel Fell Normalerweise sind diese Midnight Rides auch in der Stadt, dennoch fand ich es richtig schön und interessant, mal in die Botanik zu radeln. Danke für Deinen Kommentar. So mutig war es übrigens gar nicht, als ich mich dann mal von der Gruppe getrennt hatte...  more
    June 24, 2014 - 1 likes this
  • Admini Valda
    Admini Valda ...na klar, aber nicht so bescheiden, ich hätte mich erst gar nicht von der Gruppe getrennt :D und wahrscheinlich mein ursprünglichen Plan umgeworfen... :D
    June 24, 2014