bicycledate is 100% Free!

No subscription, no contract, no hidden costs.

Becky Praktikantin 3 articles

Related Articles

Share Report


Schlüter'sche Buchhandlung

Im  Jahre 1789 erhielt  Johann Friedrich Hammerich vom dänischen König das „Königliche Privileg zur Haltung eines Buchladens in Altona“

 Schlüter'sche Buchhandlung

Lange Jahre hatte das Geschäft, aus dem der Verlag Hammerich und Lesser hervorging, in der Alten Königsstraße 18  seinen Standort.
Heute ist die kleine inhabergeführte Buchhandlung in der Behnstraße 6, nahe der S-Bahnstation Königstraße zu finden.  Hier macht die Chefin noch alles selbst, von der Kundenpflege bis zur Buchführung.

 

Buchhändlerin Christina Weißenberger

Das Verhältnis zwischen der Buchhändlerin Christina Weißenberger und ihren Kunden ist herzlich, man kennt sich und die Kunden freuen sich über das überschaubare Angebot und die Auswahl an Karten .

Während im Hintergrund leise klassische Musik spielt, berichtet Frau Weißenberger, dass sie viel Stammkundschaft hat, die lieber noch ein „echtes Buch“ in die Hand nimmt.

 

Buchladens in Hamburg Altona

 

 

 

 

 

Was nicht vorrätig ist wird zum nächsten Tag bestellt und auch vergriffene Bücher werden auf Wunsch gesucht.

Und selbstverständlich gibt es ein Dienstfahrrad mit dem Bücher an die Kunden  ausgeliefert werden.

 

Kurzer Abriss zur Geschichte der Schlüter’sche Buchhandlung


1789 – Johann Friedrich Hammerich erhält vom dänischen König  das „ Königliche Privileg zur Haltung eines Buchladens in Altona“

1811 – Hammerich gründet das Verlagshaus „Hammerich und Lesser“.

1818 – um sich ganz seiner verlegerischen Tätigkeit zu widmen, verkauft Hammerich die Buchhandlung an seinen Mitarbeiter Otto Carl Theodor Busch für 16000 Reichstaler.
1826 – Carl Friedrich Aue übernimmt nach dem Tod von Busch die Buchhandlung.

1841 – Carl Theodor Schlüter übernimmt die Buchhandlung, deren Inhaber er bis

1876 bleibt. Der Name wurde bis heute beibehalten.

1877 – August Friedrich Halle übernimmt die Firma.

1919 – Johann Michael  Weißenberger leitet die Buchhandlung, die bis heute im Familienbesitz ist.

1939 – Die Buchhandlung feiert 150 jähriges Bestehen.

1974 – Umzug von der4 Alten Königsstraße 18 in den Lamplweg 2

1988 – Umzug in die Behnstraße 6 .

 

                                                                   Fotos: Melanie Wendland


Wir möchten uns noch mal ganz herzlich bei Frau Weißenberger für den freundlichen Empfang und das nette Gespräch bedanken.
In dem kleinen Dankeschön wird ordentlich geschmökert. ;-)

Comments

0 comments