bicycledate is 100% Free!

No subscription, no contract, no hidden costs.

Andreas Scheunig 3 articles
Share Report


radfahren für alle

Radfahren macht Spaß – und glücklich. Radfahrerinnen und Radfahrer haben den Überblick. Sie werden gesehen und treffen ihre Freunde in der Straße. Radfahrende können überall anhalten, sie erreichen ihr Ziel direkt und schnell. Sie sind frei.

Radfahrende haben Power. Das Frühstück ist ihr Kraftstoff. Der Fahrtwind gibt die Geschwindigkeit an. Wer Rad fährt, hat die Wahl: Radfahren kann aufregend sein oder beruhigend, sportlich oder gemütlich.

Radfahren ist einfach – aber es zu lernen, eine Herausforderung. Doch es ist eine Grundkompetenz, so wie laufen, lesen oder schreiben. Genauso schwer ist es, das Radfahren wieder zu erlernen. Aber viele Menschen werden bequem und vergessen die Freude daran.

Gesundheit ist heutzutage ein wichtiges Thema. Leute werden krank, weil sie sich zu wenig bewegen. Radfahren integriert körperliche Bewegung jedoch ganz nebenbei in den Alltag. Man spart Zeit, denn Extra-Wege zum Sport fallen weg. Radfahren ist gut zur Vorbeugung, denn wer Rad fährt, ist wechselnde Witterung gewohnt und trainiert das Immunsystem. Luftverschmutzung, Lärm und Unfallgefahren stören. Daher braucht man zum Radfahren ruhige und sichere Routen.

Kinder oder größere Einkäufe auf dem Fahrrad zu transportieren, ist ein großes Hindernis, das viele Leute vom Radfahren abhält. Auch wenn man nicht immer etwas transportieren muss: Die Möglichkeit, es jederzeit trocken und sicher zu können, ist der Vorteil beim Auto. Es gibt auch fast überall Parkplätze. Dass es Alternativen gibt, können sich viele Menschen überhaupt nicht vorstellen. Fahrräder können im Vergleich zu Autos weniger transportieren. Ein normaler Gepäckträger verträgt Lasten bis 20 Kilogramm, und in Kindersitzen kann man zwei kleine Kinder pro Fahrrad mitnehmen. Einige Transporthilfen für Fahrräder bieten aber auch Vorteile gegenüber Autos: In Kinderanhängern haben zwei Kinder Platz. Da sie sehr flexibel sind, kommt man selbst über schmale Wege direkt zum Ziel. Viele Modelle lassen sich einfach zu Kinderwagen umfunktionieren. Oder Einkaufs-Trolleys: Damit lassen sich Einkäufe direkt vom Ladenregal bis zum Küchenschrank transportieren. Verzichtet man komplett aufs Auto, spart man richtig Kosten und alle Umstände.

Comments

1 comment