bicycledate is 100% Free!

No subscription, no contract, no hidden costs.

Thomas Rieckhoff 42 articles

Related Articles

Share Report


trotzdem Volksparking am 16.02.2014

Eigentlich hatte ich für Sonntag eine Tour in die Wildness des Naturschutzgebietes Buttermoor geplant. Aber es war zu windig und Regen war auch angesagt. Deshalb bliess ich die Sache ab, um sie auf den nächsten Sonntag zu verschieben.

Aber irgentwie war ich damit nicht so ganz glücklich. Ich beschloss also als Alternative eine Runde durch den Volkspark zu fahren. Ich brauchte unbedingt noch etwas Bewegung an der frischen Luft. Irgendwo herumsitzen konnte ich jetzt einfach nicht.

Also fuhr ich mit dem Adriatica los und Kämpfte gegen den Wind an,bis ich schliesslich den Volkspark erreichte. Hier suchte ich gleich meinen Lieblingstrail auf. Es fing nämlich an zu regnen, und hier fand ich Unterschlupf in einem überdachten Picknickrondel.

Als es aufhörte, begann ich, meine Trails abzufahren. Es dauerte eine ganze Weile, bis ich meine Form wiederhatte und die obligatorischen Leute mit den Hunden, die wohl heute wieder zu dutzenden durch den Wald streunten, sich langsam entfernten.

Ich fand bald einen Singletrail, der ziemlich steil nach unten durch ein Tal und wieder nach oben führte. Ich zögerte erst, aber dann holzte ich ihn doch hinunter und mit einem Affenzahn wieder hinauf. Ich dachte "nochmal, nochmal !" ....und ich fuhr die Runde in einem Slalomparcour auf die andere Seite zurück, um es nochmal zu probieren. Diesesmal ging es schon besser, und ich versuchte gar nicht erst, zu bremsen. Auf der anderen Seite hob ich fast ab. " Wie geil ist das denn!!"..........Also gleich noch mal !    Und nun nahm ich auch gleich ein wenig Anlauf....und wurde noch schneller !

Ich versuchte es noch ettliche Male......bis mir die Luft ausging.

Dann fuhr ich nochmal an der Kuhle vorbei, und unterhielt mich mit ein paar Downhillern, die sich dort in gewagten Sprüngen versuchten. Ich schaute ihnen noch eine Weile zu und machte mich auf den Heimweg.

Zu Hause angekommen, säuberte ich erstmal das Adriatica. Danach war denn Sofa-Time angesagt, d.h. die Knie ausruhen............ahh, tat das gut!

          

                                                        Euer rasender Reporter Thomas

Comments

1 comment