bicycledate is 100% Free!

No subscription, no contract, no hidden costs.

Axel Fell 8 articles

Related Articles

Share Report


1750 km mit meinem Radon

Mein Radon - untrennbar.

Anfang April habe ich mir, etwas ungeplant und spontan, von einem Bekannten ein Rennrad gekauft. Es ist ein etwa 8 Jahre altes gebrauchtes Radon, das aber nur ein paar km gelaufen war. So sah das Teil, als ich kaufte, richtig schnieke aus. Oder? 

Erst einmal musste ich ein wenig üben und auch schon gleich zu Beginn eine Änderung vornehmen. Die Rennrad-Click-Pedale kamen runter und meine üblichen kombinierten Pedale dran.  Auch eine Beleuchtungsanlage wurde angebracht. 

Die ersten Fahrversuche waren vorsichtig. Schließlich löst ein Rennrad ein extrem anderes Fahrgefühl aus als mein Tourenrad oder gar mein Mountainbike. Letztlich ist es etwas Metall zwischen den Beinen, man rast auf 4 Quadratzentimetern und 6 bar Luft mit einer Höllengeschwindigkeit dahin.  

Aber mehr und mehr gewöhnte ich mich daran. Und machte meine Errungenschaft immer mehr zu "meinem" Rad. Der auf dem Oberrad angebrachte Schriftzug, der wohl für den Vorbesitzer eine Bedeutung hatte, wurde durch Critical Mass Köln Aufkleber ersetzt. Der mitgekaufte Sitz musste einem Brooks B17 weichen. Popos über 50 verlangen nun mal nach Brooks.  

Eine Änderung hatte allerdings nicht nur kosmetische Bedeutung. Die Slicks, die auf dem Rad waren, schrien danach, ersetzt zu werden.

Spätestens, seitdem ich mich und mein Rad bei der Critical Mass Wuppertal Anfang Mai in der Schwebebahn-Stadt über regennasses Kopfsteinpflaster quälen musste, war mir klar, dass die Slicks nicht allen meinen Anforderungen gewachsen waren. Es wurden pannensichere und mit leichtem Profil versehene Bontrager AW1 Hardcase. Sie bringen mich seither durch mehr oder weniger alle Bedingungen sicher zu meinem Ziel und nach hause. Sogar im strömenden Regen auf 60 km von Much nach Horrem 


Das Rad ist natürlich ein Kilometerfresser. Ich war mit ihm in Aachen und bin am gleichen Tag zurück gefahren.

In Wuppertal war ich natürlich auch, das Rad musste auf der Fähre bei Zons auf dem Rhein schwimmen lernen.

Much habe ich schon erwähnt, 60 km hin und am nächsten Tag zurück. Von meiner Homebase aus bin ich auch mehrere längere Strecken in der Umgebung gefahren. Köln habe ich ihm nicht nur bei der Critical Mass erschlossen. Und natürlich zur Arbeit und zurück, eins ums andere ums andere ums andere Mal. bis heute ziemlich genau 1.750 km.  

 

Sogar in der Zeitung war das Rad schon. In der Rundschau erschien ein Artikel darüber, dass ich in Frechen Königsdorf die Radwegebenutzungspflicht abschaffen will. Gregor Ritter, der Redakteur, schoss ein Foto von mir auf dem scharfen Teil bei der Abfahrt auf einem engen Radweg an der Aachener Straße und veröffentlichte es in einer Samstagsausgabe! 

Nicht alles bin ich mit dem Radon gefahren. Unbekanntes Terrain meistere ich am liebsten mit dem Mountain Bike. Urlaub an der Saarschleife: nix für das Road Bike. Schotter, Löcher, Rillen, das mag das Radon nicht so.  

Dafür auf der Straße und befestigten Wegen unschlagbar. 

Also nix zu jammern. Alles super. Einmal einen Platten, aber in der Garage. Sonst läuft das Rad und läuft und rast und rast und rast. Manchmal wirklich im Geschwindigkeitsrausch.  

 

Macht unendlich Laune.  

 

TAKE A RIDE ON THE WILD SIDE!

  • Posted by Axel Fell
  • June 26, 2014 9:24 PM CEST
  • 4 comments
  • 1,047 views

Comments

4 comments
  • Thomas Rieckhoff
    Thomas Rieckhoff Ein schöner Artikel Axel ! So bin ich auf der Artikelseite nicht so allein. Man,Du fährst aber in einer stark überhöhten Sattelposition ! Schleift da nicht schon die Nase auf dem Vorderrad ? (grins). Ich fahre übrigens mein Cube Agree mit 7,5 bar. Das i...  more
    June 26, 2014 - 1 likes this
  • Admini Valda
    Admini Valda Eine perfekte Symbiose :) vielleicht aber auch Freundschaft... Schicksal? Jedenfalls das hast Du sehr schön beschrieben... Weiterhin - gute Fahrt!
    June 27, 2014 - 1 likes this
  • Axel Fell
    Axel Fell Thomas, vielen Dank. Meine Nase ist immer im Wind, aber noch nicht auf dem Vorderrad :-). Die "Nicht-Rennrad-Komponenten" haben einfach nur damit zu tun, dass ich das Rad eben auch als Alltagsrad benutze. Ich mache ganz selten mal "Ausfahrt...  more
    June 27, 2014
  • Jens Kreiger
    Jens Kreiger Schöner Artikel Axel. An deine Km komme ich nicht so ganz ran, aber wir haben etwas gemeinsam ! Rennrad für die Strasse ( Merida Cultura) Auf abwegen MTB, das würde mein Racer auch nicht verzeien. Das MTB habe ich jetzt seit März ( ca. 1100km) Viel spass ...  more
    June 27, 2014 - 1 likes this