Questions & Answers

Most Answered Questions


5

by Jimmy Q in Technology about March 26, 2013 open - report

Das Falt-Rad - was denkt Ihr zu diesem Projekt?

Hi Freunde,

 

habe gestern einen Artikel über das "Falt Rad" gelesen und mich gefragt, ob ich auch eins haben wollen würde.

 

Zur Erklärung ein paar kurze Infos zu diesem Trend:

 

- neuartiges Projekt von Hamburger Verkehrs Bund (HVV) und dem ADFC

- Fahrrad kann innerhalb von 7 Sekunden zusammen geklappt werden

- nach dem Klappvorgang ist es laut Bahn und Bus ein "Gepäckstück"

- Gepäckstücke dürfen jederzeit mitgenommen werden...

- Das Fahrrad gibts exklusiv beim HVV und ADFC für den Preis von 549,-€

 

Nun meine Fragen liebe Freunde:

 

Wie schätzt Ihr das Projekt ein?

Ist der Preis OK?

Ist das alte Klapprad wirklich so viel grösser?

 

Freue mich auf Eure Einschätzungen!

 

Gruß

 

JQ

Answers: 8 • Score 1 • Views: 1531
Browse by
  • 1

    by Tomislav Novosel about September 2, 2013

    Das Preis / Leistungsverhältniß ist schon sehr gut, aber leider hat es, wie bei vielen Herstellern üblich, ein recht großes Packmaß sowie Gewicht für ein Faltrad.

    Ein Faltrad muss möglichst klein, leicht und dazu noch gut fahrbar sein.

    Leider erfüllt all diese Kriterien meiner bisherigen Erfahrung nach nur 1 Hersteller - Brompton. Einziger Nachteil: Der Preis. Da dies handgemachte Manufakturfahrräder sind, die erst bei Bestellung für einen angefertigt werden, geht es leider erst ab ca 850€ los...

    • Score: 0
  • 2

    by L inuss about April 26, 2013

    Also, am besten mal probefahren. Ich war jedenfalls sehr überrascht wie gut man mit einigen Falträdern radeln kann. Meins (von Dahon, sehr ähnlich dem HVV-Tern) kommt immer mit bei Fahrten mit dem Auto, oder Zug

    • Score: 0
    1 comment
    • Jimmy Q
      by Jimmy Q
      April 29, 2013

      Denke, die Probefahrt ist in der TAT NICHT ZU VERHINDERN... ;-)

  • 12

    by Toga T. about April 6, 2013

    Ich hatte mal ein (anderes) Klapprad. Das hatte Vor- und Nachteile. Obwohl man es klein machen konnte, hatten sich trotzdem manchmal in der Bahn andere Fahrgäste daran gestört, wenn in der Bahn Leute im Gang stehen mussten. Praktisch fand ich, dass ich es immer mit in die Wohnung nehmen konnte (nach dem mir zuvor vor dem Haus ein anderes Fahrrad gestohlen wurde), das passte in eine kleine Ecke. 

    Ich würde das Falt-Rad vor dem Kauf unbedingt mal Probe fahren waren. Dass es auch für längere Strecken geeignet ist, glaube ich auch nicht.

    • Score: 0
    1 comment
    • Rennrad Aktivist
      by Rennrad Aktivist
      April 6, 2013

      Es sieht zumindest lustig, gewöhnungsbedürftig? aus. So war jedenfalls mein Empfinden, als ein fast 1.90 m Hühne auf dem Ding saß.

  • 12

    by Rennrad Aktivist about March 27, 2013

    Die habe ich schon oft bei uns gesehen, da ich mit der Bahn fahre. Praktisch ist, dassm an sie richtig handlich sind. Aber ehrlich gesagt tritt man sich mit den (20") Rädern tot. und dann ist die Sattelstange sooo hoch und der Rest sooo klein. Nee Nee, richtige Fahrräder sind was anderes. 

    5 comments
    • Robert Hildebrand
      by Robert Hildebrand
      March 28, 2013

      @ Rennradaktivist. Mittlerweile nicht mehr. Die Übersetzungen sind mittlerweile so angepasst, dass Du mit gleichen Trittfrequenzen fährst, wie mit normalen Rädern. Du bekommst für diese Klappräder mittlerweile fast jede Schaltung, von der Shimano Nexus üb...  more

    • Jens Kreiger
      by Jens Kreiger
      March 28, 2013

      Ich finde die theorie mit der Trittfreqenz wirklich interesant! Nehmen wir mal an, ein 20 zoll Rad und ein 28 zoll Rad. Beide haben die gleiche Ketten überstzung. Wenn ich jetzt mit dem 28 Zoll Rad eine Freqenz von 80 fahre ( Umdrehungen der Kurbel pro Mi...  more

    • Robert Hildebrand
      by Robert Hildebrand
      March 28, 2013

      @ Jens: eben deswegen sag ich doch, dass die Übersetzungen angepasst sind. Du fährst mit einem 28er Rad bei gleicher Trittfrequenz in etwa genauso schnell wie mit einem 20er Klapprad. Schau Dir zB mal ein Klapprad genauer an. Es fällt auf, dass das vorder...  more

    • Rennrad Aktivist
      by Rennrad Aktivist
      March 30, 2013

      Der Zweck ist um auf kurzen Strecken von A nach B zu gelangen. Aber nicht mit einem 28" Fahrrad mitzuhalten oder damit eine Fahrradtour zu machen. Klar kann man das, aber komfortabel ist das sicher weniger. Mir ist noch nicht aufgefallen, dass die Ke...  more

  • 27

    by Robert Hildebrand about March 27, 2013

    Für ein vernünftiges Fahrrad ist der Preis schon ok. Qualität kostet eben ein paar Euro. Ok, Du kannst Dir auch das Aldi-Klapprad (Cyco) für auch immerhin 279€ kaufen.

    3 comments
    • Jimmy Q
      by Jimmy Q
      March 28, 2013

      Darf ich das denn auch mit in die Bahn nehmen?

    • Robert Hildebrand
      by Robert Hildebrand
      March 28, 2013

      Du darfst Klappräder im zugeklappten Zustand (ggf in dazugehöriger Tasche) als Handgepäck mit in die Bahn nehem ohne extra dafür zahlen zu müssen.

    • Jimmy Q
      by Jimmy Q
      March 28, 2013

      Das finde ich gut! Es ist also offensichtlich keine Monopolstellung entstanden :-)

  • 6

    by Jens Kreiger about March 27, 2013

    Ich finde den Preis übertrieben. Nur für die Stadt und kurze strecken wohl ok. Glaube nicht das das Rad Touren tauglich ist. Für mich nichts.

    2 comments
    • Becky Praktikantin
      by Becky Praktikantin
      March 27, 2013

      Da hast du recht, der Preis schon heftig....

    • Jimmy Q
      by Jimmy Q
      March 28, 2013

      Ja ich denke auch, das der Preis eher für Besserverdienende kalkuliert ist. Kenne keine Studenten, Schüler oder Rentner, der so viel Geld für ein derartiges Gefährt aufbringen könnten. Leider ist der öffentliche Nahverkehr ja aber genau für diese Zielgrup...  more

  • 8

    by Becky Praktikantin about March 26, 2013

    Schaut ja auf den ersten Blick ganz praktisch aus. Weiß nich, ob ich mir das zu legen würde, obwohl es ja schon mal toll ist, wenn man sein Bike auch in den "verbotenen Zeiten" mitnehmen kann. Leider habe ich noch keine Erfahrungen in Punkto Klappräder gesammelt... gibts vielleicht jemanden hier, der damit schon mehr Erlebnisse hat?? :)

  • 27

    by Robert Hildebrand about March 26, 2013

    Ich finde das richtig gut. Besonders wenn Du damit gut mit ÖPNV und Faltrad zur Arbeit kommst und Du dann nicht mehr mit dem Auto in die Stadt fahren musst.

    3 comments
    • Jimmy Q
      by Jimmy Q
      March 28, 2013

      Ja - aus ökologischer Sicht grundsätzlich ein total guter Ansatz - keine Frage.

    • Robert Hildebrand
      by Robert Hildebrand
      March 28, 2013

      Nicht nur aus ökologischer Sicht.... denk mal an Parkplatzsuche und Parkgebühren, die dadurch entfallen...

    • Jimmy Q
      by Jimmy Q
      March 28, 2013

      Du hast Recht - das ist in der Tat eine stattliche Summe im Jahr :-(

You must login to post an answer.